LIES MEHR

Historisches
Südjütland

Trøjborg

Trøjborg ist der ehemalige Wirtschaftshof zu Trøjborg Schloss. Das Schloss und der Wirtschaftshof waren eine große Gutshofanlage mit zwei Wallgrabensystemen. Die gesamte Anlage umgab der eine Wallgrabensystem und das Schloss umgab das zweite System. Das älteste Gebäude auf Trøjborg ist Die Alte Scheune. Das Gebäude lässt sich auf die 1680'er Jahren zurückdatieren. Die ursprüngliche Norwegische Hölzer steht immer noch da. Das Gebäude wurde als Scheune gebaut, aber wurde in 1905 inwendig zum Kuhstall umgebaut.

Im Jahr 1994 haben wir das Gebäude zu seinem ursprünglichen Stil umgebaut. Der Boden, zum Beispiel, wird von über 13.000 Steinen ausgemacht. Später im Jahr 2001 wurde das Eternitdach der Scheune mit Strohdach ersetzt. Die übrigen Scheunen lassen sich auf das Jahr 1775 zurückdatieren. Alle Scheunen sind heute in Gebrauch. Im Jahr 1993 haben wir ein neuer Kufstall gebaut, der für 160 Kühe Platz bietet. Die Scheunen sind durch die Jahre modernisiert worden. Der älteste Teil des Hauptgebäudes wurde in 1775 gebaut. Das Gebäude ist in Westschleswigischem Stil errichtet worden. In den 1880'er Jahren bekam Trøjborg ein neuer Besitzer. Er errichtete einen großen Anbau in einem ganz anderen Stil. Inwendig sind die verschiedenen Stile deutlich sichtbar. Das Hauptgebäude beträgt 525 Quadratmeter Grundfläche.

Trøjborg Schlossruine

Trøjborg Schloss wurde im ersten Teil des 13. Jahrhunderts von Herzog Waldemar von Südjütland gebaut. Der Name entstammt der griechischen Mythologie und bedeutet die Burg Trojas. Ausgrabungen von der Burg haben mittlerweile gezeigt, dass die Burg einmal einen großen Turm hatte, der 12x13 Meter maß, und dass die Mauer etwa vier Meter dick waren. Seitdem hat das Schloss verschiedene Besitzer gehabt, hierunter Margrethe I., und ist von verschiedenen Familien umgebaut worden.

In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde Teile (auf dieser Zeitpunkt) des Schlosses niedergerissen, somit die Steine in anderen Bautätigkeiten verwendet werden konnten. Alle Wände wurden inzwischen nicht niedergerissen, weil die Brücke über den Wallgraben zusammenstürtzte. Hiernach hat man eine Menge von Gegenständen aus dem 15. Jahrhundert bis zum 18. Jahrhundert in den Wallgraben gefunden, woraus einige Gegenstände im Museum in Tønder sich befinden. Heute stehen nur die Ruinen immer noch auf dem alten Fundament, während der Wallgraben noch intakt ist. Die Ruine ist heute eine schöne und populäre Sehenswürdigkeit, und viele Paare werden verheiratet und machen Ihre Hochzeitsfotos hier.

Trøjborg Schlossruine

Trøjborg Schloss wurde im ersten Teil des 13. Jahrhunderts von Herzog Waldemar von Südjütland gebaut. Der Name entstammt der griechischen Mythologie und bedeutet die Burg Trojas. Ausgrabungen von der Burg haben mittlerweile gezeigt, dass die Burg einmal einen großen Turm hatte, der 12x13 Meter maß, und dass die Mauer etwa vier Meter dick waren. Seitdem hat das Schloss verschiedene Besitzer gehabt, hierunter Margrethe I., und ist von verschiedenen Familien umgebaut worden.In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde Teile (auf dieser Zeitpunkt) des Schlosses niedergerissen, somit die Steine in anderen Bautätigkeiten verwendet werden konnten. Alle Wände wurden inzwischen nicht niedergerissen, weil die Brücke über den Wallgraben zusammenstürtzte. Hiernach hat man eine Menge von Gegenständen aus dem 15. Jahrhundert bis zum 18. Jahrhundert in den Wallgraben gefunden, woraus einige Gegenstände im Museum in Tønder sich befinden. Heute stehen nur die Ruinen immer noch auf dem alten Fundament, während der Wallgraben noch intakt ist. Die Ruine ist heute eine schöne und populäre Sehenswürdigkeit, und viele Paare werden verheiratet und machen Ihre Hochzeitsfotos hier.

Das Nahgebiet

Im unmittelbaren Gebiet von Trøjborg gibt es verschiedene Sehenswürdigkeiten zu sehen, wenn Sie in Kultur und Geschichte interessiert sind. Zum Beispiel ist die alte Provinzstadt, Tønder (Tondern), erwähnenswert. Hier können Sie einen Spaziergang durch die alte Gehstraße nehmen, Tønder Weihnachtsmarkt besuchen oder einen Spaziergang durch die gemütlichen und gekrümmten Straßen des Zentrums, um die alte Häuser und Gebäude zu sehen. Tønder Festival im August ist auch eine Zeit, wo es Leben in den Straßen herrscht.

Genau neben dem Wattenmeer liegt die alte Industriestadt, Højer (Hoyer), die auch als Die Stadt Hinter Des Deichs bekannt ist. Hier können Sie unter anderem Højer Mühle, Højer Schleuse und Højer Kirche erleben. Die Kirche ist im zweiten Teil des 12. Jahrhunderts errichtet. Es gibt auch gastronomische Erlebnisse in Højer zu genießen. Højer Pølser (Højer Würzte), ein alter Fleischer, der in 1897 etabliert wurde, produziert eine echte Ausgabe von Südjütländischen Salamiwürzten.

Andere nennenswerte Sehenswürdigkeiten auf Ihrem Fahrt in Südjütland inkludieren die Naturerscheinung Schwarze Sonne (enorme Schwärme von Vögeln fliegen in Wellenbewegungen über das Land), die im Frühjahr und Herbst vorkommt, die alte Kirche in Løgumkloster (Lügumkloster) oder eine Strandfahrt auf Rømø (Röm). Die Möglichkeiten sind endlos, und deshalb sind Sie immer willkommen, uns zu befragen

Bitte kontaktieren Sie uns
schon heute

Wir schätzen alle Anfragen

Thank you! Your submission has been received!

Oops! Something went wrong while submitting the form :(